Eine Seite vor blättern

Durch die Erkenntnisse meiner Recherche beobachte ich die Aussagen der Politiker, Trägerverbände und Pflegewissenschaft, sehr genau.

Die Aussagen und Aktivitäten der Verantwortlichen veranlassen mich immer wieder, diese Gruppen auf ihre Verantwortung hinzuweisen.
Denn Sie verweisen immer auf die Verantwortung der anderen und schieben sich gegenseitig den schwarzen Peter zu.
Aus diesen Gründen herrscht ein Stillstand in der Pflege.

Der jetzige und zukünftige Pflegekräftemangel ist somit hausgemacht.
Denn wären die Verantwortlichen in den Trägerverbänden, bei den Pflegekassen, Sozialhilfeträgern und Politik ihrer Verantwortung für bessere Rahmenbedingungen und einen menschenwürdigen Pflege nachgekommen,  hätten wir heute und in Zukunft keinen Pflegekräftemangel.

Dieses Versäumnis durch Untätigkeit, auf Kosten der pflegebedürftigen Menschen, deren Angehörige sowie des Pflegepersonals, ist nicht und von niemanden zu entschuldigen.

Dafür werden die Verantwortlichen bald Rechenschaft ablegen müssen und sich dieser Verantwortung bewußt sein!
 

Eine Seite vor blättern

Werner Kollmitz | Feldhausen 4 | 28865 Lilienthal | Telefon: 0174 - 69 73 590 | E-Mail: Kontaktformular | Impressum

Öffnet die Seite www.agentur28.de im neuen Browserfenster