Startseite/Demenz/Demenz und Gewalt

DEMENZ

Eine Seite zurück blättern
Eine Seite vor blättern

DEMENZ UND GEWALT

Gewalt in der Pflege Demenzkranker
Mit Klick wird der Inhalt eingeblendet.

Januar 2015 [Quelle: https://www.deutsche-alzheimer.de]

Archiv Alzheimer Info

Unsere Gesellschaft reagiert - meist nur kurzzeitig und oft pharisäerhaft - sehr empört "Wie konnte das geschehen?", wenn sie von Misshandlungen gegenüber pflegebedürftigen älteren Menschen erfährt. Die Medien sind voll von Berichten über Missstände in Pflegeheimen.

Blendet den Inhalt wieder aus
Öffnet den vollständigen Artikel im neuen Browserfenster
Wenn Pflege an Grenzen gerät
Mit Klick wird der Inhalt eingeblendet.

Januar 2015 [Quelle: https://www.alzheimer-bw.de]

Gewalt im Pflegealltag

Von den derzeit mehr als zwei Millionen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes pflegebedürftigen Menschen werden rund zwei Drittel überwiegend von ihren Angehörigen zu Hause gepflegt. Und jeder zweite Pflegebedürftige leidet unter kognitiven Beeinträchtigungen. Nie zuvor haben so viele Angehörige so viele alte Menschen gepflegt wie heute. Sie tun dies überwiegend engagiert, kompetent und nicht selten bis an die Grenze ihrer Belastbarkeit.
Doch wer sich bis an die Grenze engagiert, läuft Gefahr diese zu überschreiten. Bei rund 5% aller häuslichen Pflegeverhältnisse kommt es zu Formen körperlicher Gewalt.

Blendet den Inhalt wieder aus
pdf-download
Rechtlos und ausgeliefert
Mit Klick wird der Inhalt eingeblendet.

Januar 2015 [Quelle: YouTubevideo]

Schicksal Demenz - Über den Umgang mit den Betroffenen und Medikation

 

Blendet den Inhalt wieder aus
video-ansehen
Eine Seite zurück blättern
Eine Seite vor blättern

Werner Kollmitz | Feldhausen 4 | 28865 Lilienthal | Telefon: 0174 - 69 73 590 | E-Mail: Kontaktformular | Impressum

Öffnet die Seite www.agentur28.de im neuen Browserfenster